Aktuelles

17.07.2019 - Baubranche

An- und Umbau des Dachbodens

An- und Umbau des Dachbodens
©photodune.net
Ob aus ästhetischen Gründen oder für die Vergrößerung der Wohnfläche, viele Hausbesitzer entscheiden sich für den Aus- oder Umbau ihres Dachbodens. Kleine Renovierungsmaßnahmen wie der Einbau von Trockenbauwänden, Malerarbeiten oder die Gestaltung von Böden dürfen in Eigenregie durchgeführt werden. Auch beim Austausch von Fenstern oder der Wärmedämmung können erfahrene Handwerker selbst Hand anlegen. Doch für aufwendige Umbaumaßnahmen, welche in die Statik des Hauses eingreifen oder die Fassade verändern sowie bei Heizungs-, Elektrik- und Sanitäranbauten, sollte ein Fachmann hinzugezogen werden. Doch bevor sich Eigentümer oder Handwerker an die Arbeit machen, muss die Dachform des Gebäudes in Augenschein genommen werden. Ein Satteldach oder ein Mansardendach eignen sich für An- und Umbaumaßnahmen besonders gut. Im Zuge der Renovierungsarbeiten bietet sich oftmals auch eine Modernisierung des Dachbodens an. Eine effektive Wärmedämmung zum Beispiel mindert nicht nur den häuslichen Energieverbrauch und leistet einen Beitrag zum Umweltschutz, sondern reduziert die Heizkosten und steigert den Immobilienwert. Um die Kosten zu minimieren können Fördermaßnahmen, wie zum Beispiel bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), beantragt werden. In der Planungsphase sollte ebenso überprüft werden, ob und welche Genehmigungen beim Bauamt beantragt werden müssen. Vorteilhaft ist, wenn der Dachboden bei der Baubehörde bereits als Wohnraum angemeldet ist. In diesem Fall können zahlreiche Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt werden, ohne dass eine zusätzliche Genehmigung notwendig ist. Baumaßnahmen, in denen die Dachfläche oder Dachneigung verändert oder die Gesamtfläche vergrößert werden soll, sind grundsächlich genehmigungspflichtig. Statik und Gebäudesubstanz entschieden in der Regel über die Genehmigungsvergabe.

Quelle: Immowelt AG




Für Sie sind wir am Start!

Sie haben den besten Service verdient, darauf sind wir spezialisiert.
Ihr Vertrauen und Ihre Zusammenarbeit sind uns wichtig!
Für Sie sind wir am Start!
Sie sind uns Zeit und Geld wert, um den Mehrwert Ihrer Immobilien für Sie auszuschöpfen.
Stellen Sie uns auf die Probe, und erleben Sie, wie mobil wir für Ihre Immobilien sein können.
Makler ist nicht gleich Makler, das ist eine Binsenweisheit.
Doch haben Sie gewußt,
  • ♦ daß kompetente Immobilienmaklern sich spezialisieren bzw. in Kooperation mit Kollegen Spezialisierungen aufbauen?
  • ♦ daß gute Immobilienmakler sich organisieren und ein umfassendes Netzwerk nutzen?

Fast täglich taucht bei Interessenten die Frage auf: "Wie kommt es, daß Mehr-Wert-Immobilien die Häuser, Wohnungen oder Grundstücke zu besseren Preisen anbieten und auch verkaufen kann? Selbst die Käufer gehen zufrieden aus den Verhandlungen."
Ja, das stimmt, unser Name ist Programm. Mehr Wert ist in jeder Immobilien vorhanden und darstellbar.
Die meisten Privatverkäufer verlieren viel Geld bei ihren Alleingängen. Wie bei allen Produkten und Dienstleistungen erfordern Immobilienverkäufe ebenso professionelles Marketing.
Ein erster Schritt dabei ist die Preisfindung bzw. Bewertung der Immobilie. Die meisten Makler nutzen hierbei die klassischen Methoden:
  • • Marktwertermittlung (Verkehrswert)
  • • Sachwertverfahren
  • • Ertragswertverfahren
  • • Vergleichswertverfahren
  • • Residualwertverfahren
Leider schöpfen die klassischen Methoden die Werthaltigkeit einer Immobilie nicht voll aus. Verluste beim Verkauf sind hier die Folge. Mehr-Wert-Immobilien arbeitet zusätzlich mit den wissenschaftlichen Methoden der Verhaltensökonomik und verwendet die neusten Erkenntnisse des Neuromarketings.

Freiburg im Breisgau hat sich zum beliebtesten Standort für Wohn- und Anlageimmobilien etabliert.
Freiburg als Großstadt zwischen Schwarzwald und Rheinebene bietet gleichzeitig ein mildes Klima und Wintersportmöglichkeiten. Haben Sie gewußt, daß Freiburg die höchste Stadt Deutschlands und natürlich auch Baden-Württembergs ist. Der Schauinsland als Hausberg Freiburgs ist ein begehrtes Ausflugsziel.
Hier verbindet sich Fortschritt der weltbekannten Universität mit Tradition des Umlandes. Der Wein des Kaiserstuhls, des Markgräflerlandes und des Breisgaus sind oft prämierten Markenweine.
Auch als Industrie- und Gewerbestandort ist Freiburg und das Umland zwischen Karlsruhe im Norden und Basel im Süden für Gewerbe- und Anlageimmobilien oft nachgefragt.
Das sind einige Gründe, warum immer mehr Menschen Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen oder andere Immobilien auf Vermittlung anerkannter Makler erwerben wollen.